Aktuelles

Aktuelles

  1. Neues Orchesterwerk von Gordon Kampe
    Neues Orchesterwerk von Gordon Kampe

    Bei den Wittener Tagen für Neue Kammermusik 2018 wird Gordon Kampes Komposition "fat finger error" für Orchester und Zuspiel uraufgeführt.

    Das Konzert findet am 29.04.2018, um 16.00 Uhr im Saalbau Witten statt und wird ab 20.00 Uhr auf WDR 3 gesendet. Es spielt das WDR Sinfonieorchester Köln unter der Leitung von Mariano Chiacchiarini.

  2. Michael Hirsch - Porträtkonzert und Symposium
    Michael Hirsch - Porträtkonzert und Symposium

    Vom 27. bis 29. Mai 2018 findet an der UdK Berlin ein Porträt-Konzert und Symposium zu Michael Hirsch statt

    Der 2017 verstorbene Michael Hirsch verband Kammermusik mit experimentellem Musiktheater, Alltagsgeräusch mit Oper, Bühnengeste mit Lautpoesie und Klangtextur als koexistierende Schichten. Die UdK Berlin will mit Konzert und Symposium, in Vorträgen, Workshops, Diskussionsrunden und Performances gemeinsam mit Gästen aus Wissenschaft und Künsten einen interdisziplinären Dialog über und durch Hirschs Musik initiieren.

    27. Mai 2018, 19.30 Uhr
    Ensemble ilinx: Virtuosität der unbewussten Abweichungen – Michael Hirsch Portraitkonzert mit dem Ensemble ilinx im Rahmen von Crescendo UdK Berlin, Bundesallee 1-12, Joseph-Joachim-Saal

    28. und 29. Mai 2018
    Schichten. Der Komponist Michael Hirsch - Symposium mit Gästen aus Wissenschaft und Künsten UdK Berlin, Bundesallee 1-12, Kleiner Vortragssaal

    Vorträge von Andreas Dorfner, Nina Ermlich, Christian Kesten, Mathias Lehmann, Roland Quitt, Matthias Rebstock und Martin Supper Workshop mit Barbara Gronau und Ariane Jeßulat Roundtable moderiert von Gisela Nauck mit Anna Clementi, Cornelius Hirsch, Roland Quitt, Annette Schmucki, Dieter Schnebel und Charlotte Seither

    Weitere Informationen: http://www.udk-berlin.de/michaelhirsch

  3. King kommt noch
    King kommt noch

    Am 7. Juni 2018 wird Ulrich Kreppeins neues Werk in der Philharmonie in Köln uraufgeführt.

    Ulrich Kreppeins "King kommt noch" für einen Schauspieler, Kinderchor und Orchester auf ein Libretto von Andrea Karimé nach ihrem gleichnamigen Buch und mit Liedern von Saleh Katbeh erlebt seineUraufführung in der Reihe "Singen mit Klasse" der Kölner Philharmonie. Es spielt das Gürzenich-Orchester Köln unter der Leitung von Corinna Niemeyer.
    Eine zweite Aufführung findet am 10. Juni 2018 statt!

Archiv

  1. Hermann Keller ist gestorben
    Hermann Keller ist gestorben

    Am Montag, dem 26. März 2018, ist Hermann Keller nach langer Krankheit in Berlin gestorben.

    Hermann Keller, 1945 in Zeitz (Sachsen-Anhalt) geboren, sprengte mit seiner künstlerischen Arbeit mühelos Medien- und Spartengrenzen und war gleichermaßen als Komponist, Pianist und Improvisationsmusiker geehrt und geschätzt. Sein Berliner Improvisations-Quartett erreichte schon zu DDR-Zeiten internationale Bekanntheit. Seine Kompositionen wurden auf vielen nationalen und internationalen Festivals gespielt und sind auf zahlrechen CDs dokumentiert. Zu den Interpreten seiner Werke zählen das Sinfonieorchester Jena, die Hallesche Philharmonie, das Ensemble Modern, das Collegium Novum Zürich, das Kammerensemble Neue Musik Berlin, das ensemble mosaik, das modern art sextet und viele mehr. Im Jahre 2014 erschien seine "Neue Musiklehre, Grundlage für Komposition und Interpretation".

    Mit Hermann Keller verlieren wir eine der markantesten Persönlichkeiten der zeitgenössischen Musik und einen wunderbaren, zu jeder Zeit inspirierenden Menschen.

    Berlin, den 28. März 2018

    Mathias Lehmann

  2. Porträtsendungen
    Porträtsendungen

    Der Hessische Rundfunk (22.2.), Bayerische Rundfunk (2.3.) und Deutschlandfunk Kultur (13.3.) senden Porträts von Hannes Seidl und Michael Hirsch

    • 22.02.2018, 21:30, hr2-kultur
    "selbstLAUT: Hannes Seidl". Rundfunksendung von, mit und über Hannes Seidl

    • 02.03.2018, 00:12, Bayern 2, "Concerto bavarese"
    Michael Hirsch: "tragicomedia", "Le carnet d'esquisse", "Diskant", "Hirngespinste", "Monolog für Piccoloflöte"

    13.03.2018, 00:05, Deutschlandfunk Kultur: "Neue Musik"
    "Situationen schaffen. Zur Arbeit von Hannes Seidl" - Eine Sendung von Michael Rebhahn

  3. Uraufführung von Ulrich Kreppein
    Uraufführung von Ulrich Kreppein

    Am 22. Februar 2018 spielt das ensemble mosaik in der Kulturbrauerei in Berlin die Uraufführung von Ulrich Kreppeins „Nachtstück“.

    Die etwa 40-minütige Komposition für 9 Spieler ist Teil der Konzertreihe „Autonome Musik“ im Kesselhaus in der Kulturbrauerei Berlin.
    Die Konzertreihe thematisiert in einer Gegenüberstellung von Komposition und Performance kontrastierende Konzeptionen von Konzertmusik. In den Konzerten begegnen Ensemblekompositionen, deren detaillierte Klang- und Formgestaltung einen ausgeprägten Werkcharakter aufweisen, einer sich fortsetzenden Folge von Miniaturen, die konzeptuell angelegt sind und in Echtzeit ausformuliert werden.

  4. Juristischer Erfolg
    Juristischer Erfolg

    Stefan Pohlit gewinnt in der Türkei richtungsweisenden Prozess um seine Hochschulentlassung

    Aus politischen Gründen wurde Stefan Pohlit Ende 2014 aus seiner Hochschulstelle an der TU Istanbul entlassen. 2015 strengte er aufgrund dessen eine Klage gegen die Universität an. Der Prozess wurde am 14.02.2018 zu seinem Gunsten entschieden.

    Stefan Pohlit wurde 2012 vom damaligen Direktor des Staatl. Konservatoriums f. Türkische Musik der TU İstanbul, Cihat Aşkın, zum Assistant Professor (Yardımcı Doçent) berufen. Im September 2012 wurde der AKP-nahe Mehmet Karaca zum TU-Rektor gewählt. Damit begann eine Umstrukturierung der Hochschule, der hunderte Dozenten zum Opfer fielen und die eine Welle von Gerichtsklagen nach sich zog. Nach anhaltenden Schikanen gegen Stefan Pohlit und seine Arbeit wurde auch ihm Ende 2014 ohne rechtliche Grundlage seine unbefristete Stelle gekündigt.

    2015 hat Stefan Pohlit gegen die Entlassung durch die TU Istanbul Klage auf Schadensersatz erhoben und diesen Prozess nun gewonnen. Nach Einschätzung des türkischen Anwalts von Stefan Pohlit, der ihn in dem Prozess vertreten hat, handelt es sich um eine richtungsweisende Entscheidung. Es ist die erste erfolgreiche Entschädigungsklage dieser Art in der Türkei und kann als Präzedenzentscheidung gelten.

    Die Kündigung Pohlits hat die Weiterführung seiner akademischen Karriere in den vergangenen Jahren extrem behindert. Die ihm zugesprochenen Schadensersatzsumme ermöglicht es ihm nun, wieder nach Deutschland zurückzukehren und hier einen Neuanfang seiner kompositorischen wie akademischen Karriere zu starten.

  5. hyperMOODbox am Frankfurter Hauptbahnhof
    hyperMOODbox am Frankfurter Hauptbahnhof

    Eröffnung der begehbaren, interaktiven Installation von Annesley Black, Marc Behrens und Julia Mihály am 7. Februar 2018 um 19.00 Uhr!

    Einfahrende und abfahrende Züge, Rollkoffer, Schritte, Gespräche, Fahrplandurchsagen, Klingeltöne, Musik, Automatengeräusche….. Die real vorhandenen Geräusche, Bilder und Farben des Bahnhofs werden aufgezeichnet, im hyperMOODbox-Programm audiovisuell bearbeitet und zu Rhythmus und Struktur kombiniert. An vier Sitzplätzen in der „hyperMOODbox“ können Sie so Ihren individuellen Soundtrack auswählen.

    Die hyperMOODbox - ein Projekt des Kulturfonds Frankfurt RheinMain im Rahmen des Themenschwerpunktes "Transit" - ist bis zum 15. Februar immer von 11.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.
    Und vom 25. April bis 4. Mai steht die hyperMOODbox am Hauptbahnhof Darmstadt, vom 2. bis 8. Juli 2018 am Hauptbaghnhof in Wiesbaden!

  6. "Stadt (Land Fluss)"
    "Stadt (Land Fluss)"

    Neues Musiktheater von Hannes Seidl und Daniel Kötter im Mousonturm Frankfurt!

    Am 16. November 2017 hat in den Sophiensaelen in Berlin das neue Musiktheater von Hannes Seidl und Daniel Kötter "Stadt (Land Fluss)" seine gefeierte Premiere gehabt!
    Un wird das Stück in Frankfurt gespielt - und zwar 18. bis 20. Januar 2018 im Mousonturm, Frankfurt.

    Kötter/Seidls virtuelle Bühnen-Stadtraum-Begehung macht die radikal vernetzte, elektromagnetische Stadt hörbar. Gemeinsam mit Musiker_innen, Performer_innen und der Klangkünstlerin Christina Kubisch bringen sie unterschiedliche Stadtrealitäten auf die Bühne. Den Diskurs um das Recht auf Stadt schreiben sie mit den Mitteln des Musiktheaters fort: Wer hat das Recht, den Raum und seine Grenzen zu gestalten?

    Hier finden Sie einen Teaser zu dem Stück!

  7. Neue Texte in Musikzeitschriften
    Neue Texte in Musikzeitschriften

    In den aktuellen Ausgaben des "Seiltanz" und der "NZfM" sind Artikel von und über die Komponisten Annesley Black, Michael Hirsch, Stefan Pohlit und Hannes Seidl veröffentlicht!

    "Seiltanz" Ausgabe 15 (Oktober 2017):
    (Anstelle eines Nachrufs): "Vegetatives Wuchern. Michael Hirsch im Gespräch mit Christoph Reimann"
    • Stefan Pohlit: "Kurtag - Beckett: Pitch Organisation in Opus 30b"

    Neue Zeitschrift für Musik 06/2017
    • Karolin Schmitt-Weidmann: "Seilspringende Körper. Erwartungsbrüche in Annesley Blacks "Smooche de la Rooche II" (2007) für drei athletisch begabte Schlagzeuger und Elektronik"
    • Anne Payot-Le Nabour: "Einander Zuhören. Das neue Projekt «Salims Salon» von Hannes Seidl"

vorige 10

Termine

Termine

  1. 28.04.2018, 15:00

    Philharmonie Luxembourg

    Gordon Kampe: "Pinocchio" - Musiktheater für Kinder nach Carlo Collodi (UA)

    Frederic Böhle (Schauspiel/Pinocchio),
    Christian Senger (Schauspiel/Maestro Geppetto), Nina Kupczyk (Text, Regie), Nina Ball (Ausstattung)

    Weitere Aufführungen am 28.4. (17:00 Uhr) sowie am 29.4. (11:00, 15:00 und 17:00 Uhr)

  2. 29.04.2018, 16:00

    Wittener Tage für Neue Kammermusik

    Gordon Kampe: "Fat Finger error" für Kammerorchester (UA)

    WDR Sinfonieorchester Köln, Ltg.: Mariano Chiacchiarini

  3. 03.05.2018

    SPOR Festival Aarhus (Dänemark)

    Hannes Seidl: "Salims Salon" - Szenisches Konzert

    mit Cedric Fermont, Aams Ghanem, Elsa M'Bala u.A., künstlerische Leitung: Hannes Seidl

  4. 08.05.2018

    Staatstheater Mainz

    Gordon Kampe: "Kannst du pfeifen, Johanna"

    Weitere Aufführungen am 13. und 14. Mai 2018

  5. 10.05.2018, 04:05

    Deutschlandfunk, "Neue Musik"

    • Joanna Wozny: "Archipel" für Orchester
    • Peter Köszeghy: "Utopie XV. 'Crystal'" für Orgel

    Münchner Rundfunkorchester, Ltg.: Ulf Schirmer
    Dominik Susteck (Orgel)

  6. 13.05.2018, 20:00

    Forum der Musikhochschule Hamburg

    Antritts-Konzert und Vorlesung von Gordon Kampe an der HfMT Hamburg

  7. 18.05.2018, 20:00

    Ohrpheo, Jablonskistr. Berlin

    Portraitkonzert Hermann Keller
    • "Trio für Blockflöte, Violoncello und Cembalo"
    • "Klavierstücke für Lehrer, Kollegen und Freunde" (Auszüge)
    • "Sternenkind" für Violine solo (Antje Messerschmidt – Violine)
    • "Wer erkennt das in Fetzen eingestreute Lied?" (UA) für Flöte
    • freie Improvisation mit allen Beteiligten

    Catrin Wieland (Blockflöte), Christian Raudszus (Violoncello), Cornelia Maaz (Cembalo), Tomas Bächli (Klavier), Antje Messerschmidt (Violine), Klaus Schöpp (Flöte)

  8. 20.05.2018

    Ballhaus Ost, Berlin

    "DARK" - Ein Hörspiel mit Musik von Gordon Kampe (UA)

    Ensemble LUX:NM

  9. 25.05.2018, 20:00

    Studio Ernest-Anserme, Genf

    Gordon Kammpe:
    • "Ripley-Musik I"
    • "Ripley-Musik V"

    Ensemble Contrechamps

  10. 25.05.2018

    Aufsturz-Klub, Berlin

    Gedenkkonzert mit komponierter und improvisierter Musik von Hermann Keller

    Jürgen Kupke, Antje Messerschmidt, Ulrich Weber u.a.

vorige 10 nächste 10