Komponisten

Michael Hirsch

Michael Hirsch
Biographisches
  1. 1958in München geboren
  2. seit 1976kontinuierliche kompositorische Arbeit.
    Zusammenarbeit mit Dieter Schnebel, Josef Anton Riedl, Helmut Lachenmann u.a.
  3. ab 1981lebte er als freischaffender Komponist in Berlin. Daneben Theaterarbeiten und Regietätigkeit. Mitglied des „Freyer-Ensembles“ und der „Maulwerker“
  4. 2017Am 6. Februar 2017 in Berlin verstorben
Preise und Auszeichnungen
  1. 1986Kompositionsstipendium der Stadt München
  2. 2001Elisabeth-Schneider-Preis für Komposition
  3. 2005Busoni-Kompositionspreis
  4. 20072. Preis des internationalen Kompositionswettbewerbes des Landes Mecklenburg Vorpommern „Gebrannte Größe in Tönen und Klängen“
  5. 2008Aufenthaltsstipendium in der Villa Serpentara in Olevano Romano / Italien.
  6. 2009Nominierung für den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie Musiktheater
Aufführungen und Interpreten

Donaueschinger Musiktage, Wittener Tage für neue Kammermusik, Musica Viva München, Cigle de musica del segle XX Barcelona, Ultraschall-Festival Berlin, Weimarer Frühjahrstage für Neue Musik, Dresdner Tage für zeitgenössische Musik, MaerzMusik, Musik-Biennale Berlin, eclat-Festival Stuttgart, Theater Bielefeld, Staatstheater Hannover, Staatstheater Stuttgart Konzerthaus Berlin u.a.

KNM Berlin, Ensemble Courage, Ensemble Recherche, Sinfonietta Leipzig, Philharmonisches Orchester Vorpommern, Modern Art Sextett, Maulwerker, Ensemble Aventure, Trio Nexus, Ensemble TrioLog, Ensemble Zwischentöne, Teodoro Anzelotti, Jörg Widmann, Carin Levine, u.a.

Nachruf von Christian Kesten für die degem

Nachruf von Charlotte Seither für die nmz

Nachruf von Eleonore Büning in der FAZ

Nachruf von Moritz Eggert für die nmz / Bad Blog Of Musick

Homepage: www.hirschmichael.de

Termine

Termine

  1. 20.01.2019, 20:00

    Ultraschall festival Berlin

    Michael Hirsch: "Irgendwie eine Art Erzählung" für Orchester (UA)

    DSO Berlin, Ltg.: Simone Young

Archiv

  1. 28.05.2018

    Universität der Künste Berlin

    28. und 29. Mai 2018: Symposium über Michael Hirsch mit Gästen aus Wissenschaft und Künsten

    Referrent/innen: Anna Clementi, Andreas Dorfner, Barbara Gronau, Ariane Jeßulat, Christian Kesten, Mathias Lehmann, Gisela Nauck, Roland Quitt, Matthias Rebstock, Charlotte Seither, Martin Supper u.a. | Symposiumsleitung: Ariane Jeßulat, Christian Kesten, Irene Kletschke

  2. 27.05.2018

    Universität der Künste Berlin

    Michael Hirsch: Portrait-Konzert
    Darin:
    • "Das Konvolut, vol. 1"
    • "Kopfecke / Wunderhöhle"
    • "50 Gestalten Episoden Splitter"
    • "Lieder nach Texten aus dem täglichen Leben"
    • "Zu 14 Händen"

    Ensemble ilinx, Künstlerische Leitung: Leah Muir und Christian Kesten

  3. 02.03.2018, 00:12

    Bayern 2, "Concerto bavarese"

    Michael Hirsch:
    • "tragicomedia"
    • "Le carnet d'esquisse"
    • "Diskant"
    • "Hirngespinste"
    • "Monolog für Piccoloflöte"

    Neue Vocalsolisten Stuttgart, TrioLog, Teodoro Anzelotti, Carin Levine u.a.

  4. 16.02.2018, 00:12

    Bayern 2, "Concerto bavarese"

    Michael Hirsch: "Schatten"

    Ute Wassermann (Stimme), Kammerensemble Neue Musik Berlin

  5. 30.09.2017, 17:00

    Festival "pyramidale" Berlin - Tramphonie

    Michael Hirsch: "Umbau" 1 und 2 (musique concrete)

  6. 19.07.2017, 20:03

    Deutschlandfunk Kultur: "Konzert"

    Sendung des Konzertes in memoriam Michael Hirsch "Ein schöner Hase ist meistens der Einzellne" vom 5. Juli.
    darin u.a. "Bastard 2 (La Didone)", Das Konvolut" Vol. 1 und Vol. 3 (Ausz.), "Hirngespinste", "Kopfecke/Wunderhöhle", "Streichquartett" und "Zu 14 Händen"

    Maulwerker, Sonar Quartett, Ensemblemitglieder der Deutschen Oper Berlin u.a.

  7. 06.07.2017, 20:00

    Black Box, Gasteig, München

    Michael Hirsch: "aufgestaut angespannt abgebrüht"

    Neues Kollektiv München

  8. 05.07.2017, 20:00

    Deutsche Oper Berlin, Tischlerei

    "Ein schöner Hase ist meistens der Einzellne. Konzert in memoriam Michael Hirsch"
    darin:
    Michael Hirsch:
    • "Bastard 2 (La Didone)" für Klavier (UA)
    • "La Didone abbandonata. 3. Akt" für Mezzosopran, Ensemble und Zuspielungen
    • "Hirngespinste" für Sprecher mit Akkordeon und Akkordeonist
    • "Kopfecke/Wunderhöhle" für 3 Sprecher, 1 Geräuschemacher, Klavier, 1 Schlagzeuger, 3 Kassettenrecorder, Zuspielungen
    • "2. Streichquartett"
    • "Zu 14 Händen« für 7 Pianisten an einem Klavier
    • "Das Konvolut, Vol. 1" Version für Sängerin, Flöte, Klarinette und Zuspielungen

    Maulwerker, Sonar Quartett, Ensemblemitglieder der Deutschen Oper Berlin, Renata Kemp (Klavier), Christine Paté (Akkordeon), Chico Mello, Anna Clementi (Stimme), Klaus Schöpp (Flöte) u.a.

  9. 03.07.2017, 21:03

    Kulturradio vom rbb

    Michael Hirsch: "Streichquartett" (Ausz.)

    SONAR Quartett

vorige 10