25 Jahre Edition Juliane Klein

Save The Date:

Die Edition Juliane Klein feiert im Jahr 2024 ihr 25-jähriges Jubiläum mit der Ausstellung "Fünfgezackt in die Hand" im KUNSTPUNKT, Raum für aktuelle Kunst in Berlin-Mitte.
Die Ausstellung findet vom 28. September bis zum 12. Oktober statt.



Die Ausstellung bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Bildendender Kunst und Musik, indem sie Räume öffnet, genrespezifische Grenzen verschiebt und die wechselhaften Beziehungen zwischen den beiden Kunstformen sowie den Raum als gesellschaftliche Kategorie untersucht. Das künstlerisches Erleben sowie die inhaltliche Reflexion werden dabei gleichzeitig betont.

Die künstlerischen Beiträge umfassen Arbeiten der beiden Künstler:innen Ulrike Dornis und Jens Hanke, die seit über 20 Jahren sämtliche graphische Gestaltungen für den Verlag entwerfen, sowie medien- und genreübergreifende Werke der von dem Verlag vertretenen Komponist:innen. Diese umfassen Klanginstallationen, Videoarbeiten, graphische Partituren und Autographe. Darüber hinaus werden speziell für den Verlag entwickelte grafische Arbeiten von Dornis und Hanke präsentiert.

Das zweiwöchige Rahmenprogramm zur Ausstellung wird eine Vielzahl von Veranstaltungen in den Ausstellungsräumen bieten, darunter Vorträge, Gesprächskonzerte, Workshops, Präsentationen, Performances und vieles mehr.

Wir freuen uns auf einen regen Besuch und laden alle Interessierten schon jetzt ganz herzlich zur Ausstellungseröffnung mit kleinem Eröffnungs-Konzert und anschließender Feier am 28. September ein!


Programm:

28. September, 18:00 Uhr
Vernissage mit kleinem Eröffnungskonzert und anschließender Feier

6. und 7. Oktober, 17:00 und 19:00 Uhr
"Komponist:in in Deutschland"
Vierteilige Workshop-Reihe in Kooperation mit "field notes"

Aktuelles

Aktuelles

Archiv

  1. Uraufführung von Hannes Seidl
    Uraufführung von Hannes Seidl

    bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik

  2. 25 Jahre Edition Juliane Klein
    25 Jahre Edition Juliane Klein

    Wir feiern unser Verlagsjubiläum vom 28. September bis 12. Oktober 2024 im "Kunstpunkt" Berlin