Aktuelles

Aktuelles

  1. NEU: SIDEBAND RECORDS
    NEU: SIDEBAND RECORDS

    Hans Thomalla und sein Komponisten-Kollege Chris Mercer haben ein Neue-Musik-Label gegründet!

    Als erste Veröffentlichung des Labels erscheint am 15. April 2020 die CD "Hans Thomalla - Bagatellen / Air / Noema" mit Studioaufnahmen durch das Spektral Quartet, die Violinistin Clara Lyon und das Klavier-Duo Yukiko Sugawara / Tomoko Hemmi.

    Wenn Sie an Rezensionsexemplaren der CD sowie weitere Informationen zum Label interessiert sind, können Sie die gern mit einer Mail an info@editionjulianeklein.de bestellen!

  2. Uraufführung von Stephan Pohlit
    Uraufführung von Stephan Pohlit

    Stephan Pohlit schreibt ein neues Orchesterwerk für das hr-Sinfonieorchester!

    Das Werk mit dem Tstitel "VAPUR" wird am 30. April 2020 im hr Sendesaal in Frankfurt durch das hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Lucas Vis uraufgeführt.

  3. "SPRING DOCH!"
    "SPRING DOCH!"

    Am 17. Mai 2020 wird im Rennert Saal der Bayerischen Staatsoper München die neue Kinderoper "SPRING DOCH!" von Gordon Kampe uraufgeführt!

    Wenn Lena im Turnunterricht nicht wieder als Letzte in die Mannschaft gewählt worden wäre, hätte sie sich nie zu dem Satz hinreißen lassen: „Ich springe heute Nachmittag vom Dreimeter!“ Eine Mutprobe - aber auch ein Akt der Emanzipation, der Befreiung und der Selbstüberwindung. Zwei Sängerinnen und zwei Sänger, ein Kinderchor sowie ein kleines Instrumentalensemble erzählen von den großen und kleinen Herausforderungen vor dem großen Sprung: sich trotz Papas Verbot heimlich von zuhause wegschleichen, alleine und ohne Fahrkarte Bus fahren, sich ohne Geld für den Eintritt durchs Loch im Zaun ins Schwimmbad schmuggeln, auf Regen hoffen, um vielleicht doch nicht springen zu müssen und schließlich unter den Augen der Schulklasse aufs Dreimeterbrett klettern und dann da oben stehen und …

    Das Original-Libretto zu dieser Kinderoper stammt von Andri Beyeler. Die musikalische Leitung hat Andreas Fellner, Regie führt David Bösch.

Archiv

  1. Musik zu Hause
    Musik zu Hause

    Sonderpreise auf alle Porträt-CDs

    Wer die Zeit zuhause zum Musikhören nutzen will, hat die Möglichkeit, alle Porträt-CDs der Komponistinnen und Komponisten der Edition Juliane Klein bis Ende März zum Sonderpreis von 12,- € (inkl. Versand) zu bestellen. Schreiben Sie eine Mail mit Ihrer Adresse und Ihren CD-Wünschen an die Adresse info@editionjulianeklein.de

    Hier zu den CDs der einzelnen Komponist*innen:
    Annesley Black - Peter Gahn - Michael Hirsch - Leopold Hurt - Gordon Kampe - Hermann Keller - Juliane Klein - Ulrich Kreppein - Hannes Seidl - Sebastian Stier - Hans Thomalla - Stephan Winkler

  2. "Das kleine Gespenst"
    "Das kleine Gespenst"

    Uraufführung von Ulrich Kreppeins neuem Stück für Sprecher, Orchester und Kinderchöre nach Ottfried Preußlers Kinderbuch auf 2021 verschoben!

    DAS KONZERT WURDE AUF JUNI 2021 VERSCHOBEN !!!

    "Das kleine Gespenst" nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler (Libretto Dorothea Hartmann) wird am 19. März 2020 in der Kölner Philharmonie in der Reihe "Singen mit Klasse" des Gürzenich Orchesters Köln
    uraufgeführt und am 22. März 2020 ein weiteres Mal gespielt.

    Einmal die Welt bei Tageslicht sehen, das ist der größte Wunsch des kleinen Gespenstes. Es hat schon alles ausprobiert, um nach der Geisterstunde wach zu bleiben – ohne Erfolg. Doch dann passiert das, was bislang unmöglich schien: als das kleine Gespenst aufwacht, ist es Mittag! Am Tage ist alles andersherum und das kleine Gespenst erlebt viele Überraschungen. Der Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler dient dieses Jahr als Grundlage für das große Mitmachprojekt „Singen mit Klasse“. Über zwei Monate erarbeiten 300 Zweitklässler unter der Anleitung von Gesangsdozenten das eigens für sie komponierte Werk, welches zum Abschluss in zwei Konzerten mit dem Gürzenich-Orchester Köln aufgeführt wird. Zu diesen Konzerten sind alle Grundschulklassen herzlich eingeladen.

  3. Musikautorenpreis
    Musikautorenpreis

    Hannes Seidl erhält den Nachwuchspreis des GEMA-Musikautorenpreises.

    PREISVERLEIHUNG VERSCHOBEN!

    Die Verleihung des mit 10.000 € dotierten Preises findet am 12. März 2020 in Berlin statt. "Hannes Seidl beeindruckt durch beneidenswerte Radikalität und Kompromisslosigkeit. Er ist jemand, der sich nie mit Bestehendem zufrieden geben will, sondern lieber nochmal alles infrage stellt und sein ganz eigenes Ding macht", heißt es in der Begründung des Jurysprechers Søren Nils Eichberg. Seidl sei ein Vorbild für viele noch jüngere Komponisten, teilt die Jury weiter mit.

    Wir gratulieren!

  4. Konzerte und Sendungen zum Verlagsjubiläum

    1999–2019: 20 Jahre Edition Juliane Klein

    Anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums hat die Edition Juliane Klein in Kooperation mit verschiedenen Veranstaltern und Ensembles eine Reihe von (vorwiegend) Doppelporträt-Konzerten initiiert, die über das Jahr 2019 verteilt in mehreren Orten Deutschlands stattfinden.
    Die Auswahl der in den Konzerten einander gegenübergestellten Komponistinnen und Komponisten folgt den gegenläufigen Ideen von Korrespondenz und Kontrast: korrespondierend in den Besetzungen der Stücke, daraus resultierend auch in den Ansatzpunkte des Komponierens, den Aufgaben, die sich die Komponist*innen jeweils stellen; kontrastierend in den kompositorischen Antworten. (Unerwartete) Korrespondenzen ergeben sich über Generationsgrenzen oder Grenzen ästhetischer Herkunft hinweg, (unerwartete) Kontraste bei scheinbar ähnlichen Voraussetzungen.

    • Rundfunksendung "20 Jahre Edition Juliane Klein. Margarete Zander im Gespräch mit Mathias Lehmann"
    25. März 2019, 21:04 Uhr, kulturradio vom rbb, "Musik der Gegenwart"

    Doppelporträt Hermann Keller / Juliane Klein
    Interpreten: Antje Messerschmidt, Violine / Cosima Gerhardt, Violoncello / Tomas Bächli, Klavier
    26. März 2019, BKA-Theater Berlin, „Unerhörte Musik“
    30. März 2019, Klemperer-Saal der SLUB Dresden

    • Rundfunksendung "20 Jahre Edition Juliane Klein" von Florian Neuner
    14. Mai 2019, 0:05 Uhr, Deutschlandfunk Kultur, "Neue Musik"

    Doppelporträt Joanna Wozny / Peter Gahn
    Interpreten: E-MEX Ensemble
    22. Mai 2019, Alte Feuerwache Köln

    Doppelporträt Leopold Hurt / Hannes Seidl
    Interpreten: Decoder Ensemble
    29. Mai 2019, MUCCA31 München, „trugschluss“ in Kooperation mit dem „ADEvantgarde Festival“

    Doppelporträt Sara Glojnarić / Stephan Winkler
    Interpreten: OENM
    13. September 2019, Künstlerhaus Salzburg

    Peter Köszeghy / Michael Hirsch bei den "Randfestspielen"
    Interpreten: Ensemble Kwartludium
    3. Oktober 2019, Ev. Kirche Zepernick

    Sebastian Stier / Annesley Black bei der "Klangwerkstatt Berlin"
    Interpret: Ensemble LUX:NM
    10. November 2019, Festival „Klangwerkstatt Berlin"

    Doppelporträt Gordon Kampe / Hermann Keller
    Interpreten: Boulanger Trio
    28. November 2019, „Feldtmann kulturell“ Hamburg

    Doppelporträt Ulrich Kreppein / Stefan Pohlit
    Interpreten: SONAR Quartett und Andreas Borregaard (Akkordeon)
    10. Dezember 2019, „Südseite Nachts“, Theaterhaus Stuttgart

    • Rundfunksendung "Edition Juliane Klein. Eine Bilanz zum zwanzigsten Geburtsjahr" von Margarete Zander
    21. Januar 2020, 21:00 Uhr, NDR Kultur

    • Rundfunksendung: Mitschnitt des Doppelporträts Ulrich Kreppein / Stefan Pohlit
    Interpreten: SONAR Quartett und Andreas Borregaard (Akkordeon)
    23. Februar 2020, 21:05 Uhr, Deutschlandfunk, "Konzertdokument der Woche"

  5. Ultraschall-Festival Berlin
    Ultraschall-Festival Berlin

    Uraufführung von Gordon Kampe am 19. Januar 2020, Sendung am 21.1. und 1.2.2020!!

    Am Sonntag, dem 19. Januar um 17:00 Uhr wird in der Akademie der Künste Berlin im Hanseatenweg Gordon Kampes Komposition „Masque“ für Ensemble und Orchester uraufgeführt werden.
    Neben dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin spielt das Ensemble LUX:NM unter der Leitung von Brad Lubman.

    Das Konzert wird am 21.01.2020 um 20:03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur und am 01.02.2020 um 20:04 Uhr auf rbb Kultur gesendet!

  6. <FONT SIZE="3">STADT LAND FLUSS</FONT>
    STADT LAND FLUSS

    Vom 14. bis 18. Januar 2020 findet im Mousonturm Frankfurt die Gesamtaufführung der Musiktheater-Triologie von Daniel Kötter und Hannes Seidl statt!

    Eine Trilogie über Dichtegrade unseres Zusammenlebens, über fundamentale Visionen des Gemeinsamen und über die Bedrohung von Zugehörigkeit und Schutz durch Isolation. STADT als mediales Labyrinth und spekulative Dauerbaustelle mit Live-Electronics, Turntables und Innenklavier. Über die Gleichzeitigkeit des Verschiedenen im urbanen Zusammenleben und die Kämpfe um das Recht auf Stadt. LAND als Wiese im Theater mit fünf Stunden Zeit fürs gemeinsame Liegen, Trinken, Kochen, fürs Ländergründen, Bücherlesen, Visionieren und Musizieren. Über eine temporäre Kommune und die Zukunft der Stadt auf dem Land. FLUSS als ein virtuelles, klangrauschendes Niemandsland am griechisch-türkischen Grenzfluss Evros. Über die kollektive Einsamkeit in einer Schutz bietenden Gemeinschaft, die auf dem Spiel steht. Mehr unter www.mousonturm.de/festivals/stadt-land-fluss/

  7. Ulrich Kreppein und Stefan Pohlit in Stuttgart
    Ulrich Kreppein und Stefan Pohlit in Stuttgart

    Den Abschluss der Konzerte zum 20-jährigen Verlagsjubiläum bildet ein Konzert am 10. Dezember 2019 in der Reihe "Südseite Nachts" im Theaterhaus Stuttgart.

    Das SONAR-Quartett und der Akkordeonist Andreas Borregaard spielen ein Doppelporträt der Komponisten Ulrich Kreppein und Stefan Pohlit. Auf dem Programm stehen neben Pohlits "rain" für Streichquartett und Kreppeins "2. Streichquartett" die Uraufführung eines Neuen Werkes von Ulrich Kreppein sowie von "Dr. X" für Akkordeon von Stefan Pohit.

    Das Konzert wird vom Deutschlandfunk mitgeschnitten und am 23. Februar 2020 um 21:05 im "Konzertdokument der Woche" des DLF gesendet!

vorige 10

Termine

Archiv

  1. 27.03.2020

    Jenö Hubay Music and Artschool, Budapest

    ABGESAGT!!!

    Peter Köszeghy: "SNAKE QUAKE" (UA) für Trompete und Percussion

    Bence Samodai (Trompete, Màrton Szìves (Percussion)

  2. 23.03.2020

    rtp (Portugal)

    Hans Thomalla: "Bagatellen" und "Intermezzo - Fremd"

  3. 22.03.2020, 11:15

    Theater Braunschweig, kleines Haus

    VERSCHOBEN

    Juliane Klein: "Das Geheimnis der verzauberten Juwelen"

    Das Konzert wird am 23. März 2020 wiederholt!

  4. 19.03.2020, 12:00

    Kölner Philharmonie

    VERSCHOBEN AUF 2021!

    Ulrich Kreppein: "Das kleine Gespenst" für Sprecher, Kinderchor und Orchester nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler (Libretto Dorothea Hartmann)

    Schülerinnen und Schüler aus 12 Kölner Grundschulen, Gürzenich-Orchester Köln, Ltg.: Christoph Altstaedt

    Das Konzert wird am 22. März 2020 um 11:00 Uhr wiederholt!

  5. 12.03.2020

    Berlin

    Verleihung des Musikautorenpreises Der GEMA in der Kategorie "Nachwuchs" an Hannes Seidl!

  6. 12.03.2020, 00:05

    Deutschlandfunk Kultur, "Neue Musik"

    Sebastian Stier: "Die Tatsache des Käfigs“ für Altsaxofon, Posaune, Klavier, Akkordeon und Violoncello

    Ensemble LUX:NM
    Mitschnitt der Uraufführung bei der Klangwerkstatt Berlin 2019

  7. 08.03.2020, 16:00

    Montpellier, Occitanie (Frankreich)

    Peter Köszeghy: "LIPS" für flöte und Harfe

    Camilla Hoitenga (Flöte), Héloïse Dautry (Harfe)

  8. 07.03.2020, 23:00

    hr2, "The Artist's Corner"

    "Herbst". Hörstück von Ulrich Kreppein ("Hessen hören" 39)

  9. 06.03.2020

    Winsen an der Luhe

    Annesley Black: "innermost tidings of the tube" für Flöte und Endoscope Camera

    Astrid Schmeling

  10. 05.03.2020, 22:05

    BR-KLASSIK

    Annesley Black: "Humans in Motion"

    Ensemble Ascolta

vorige 10 nächste 10