Themen

Musik für Kinder und Jugendliche

Aktuelles

  1. "Das kleine Gespenst"
    "Das kleine Gespenst"

    Uraufführung von Ulrich Kreppeins neuem Stück für Sprecher, Orchester und Kinderchöre nach Ottfried Preußlers Kinderbuch auf 2021 verschoben!

    DAS KONZERT WURDE AUF JUNI 2021 VERSCHOBEN !!!

    "Das kleine Gespenst" nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler (Libretto Dorothea Hartmann) wird am 19. März 2020 in der Kölner Philharmonie in der Reihe "Singen mit Klasse" des Gürzenich Orchesters Köln
    uraufgeführt und am 22. März 2020 ein weiteres Mal gespielt.

    Einmal die Welt bei Tageslicht sehen, das ist der größte Wunsch des kleinen Gespenstes. Es hat schon alles ausprobiert, um nach der Geisterstunde wach zu bleiben – ohne Erfolg. Doch dann passiert das, was bislang unmöglich schien: als das kleine Gespenst aufwacht, ist es Mittag! Am Tage ist alles andersherum und das kleine Gespenst erlebt viele Überraschungen. Der Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler dient dieses Jahr als Grundlage für das große Mitmachprojekt „Singen mit Klasse“. Über zwei Monate erarbeiten 300 Zweitklässler unter der Anleitung von Gesangsdozenten das eigens für sie komponierte Werk, welches zum Abschluss in zwei Konzerten mit dem Gürzenich-Orchester Köln aufgeführt wird. Zu diesen Konzerten sind alle Grundschulklassen herzlich eingeladen.

Archiv

  1. NEU ERSCHIENEN !!!
    NEU ERSCHIENEN !!!

    Broschüre "Musik für ein Junges Publikum"

    Eine komplett überarbeitete und aktualisierte Version unserer Broschüre "Musik für ein junges Publikum" ist erschienen!

    In drei Kapiteln werden das Musiktheater, die Konzertstücke mit Erzähler/in sowie die partizipativen Stücke aus unserem Verlagsprogramm vorgestellt. Zudem enthält die PDF-Datei der Broschüre eingebette Links zu den Ansichtspartituren und - wo vorhanden - zu Aufnahmen oder Trailern der vorgestellten Kompositionen.

    Ein gedrucktes Exemplar können Sie gern mit einer Mail an info@editionjulianeklein.de bestellen.

  2. "SPRING DOCH!"
    "SPRING DOCH!"

    ONLINE-URAUFFÜHRUNG der neuen Kinderoper von Gordon Kampe am 19. Juni 2020 um 16:00 Uhr auf der Webiste der Bayerischen Staatsoper München

    Wenn Lena im Turnunterricht nicht wieder als Letzte in die Mannschaft gewählt worden wäre, hätte sie sich nie zu dem Satz hinreißen lassen: „Ich springe heute Nachmittag vom Dreimeter!“ Eine Mutprobe - aber auch ein Akt der Emanzipation, der Befreiung und der Selbstüberwindung. Zwei Sängerinnen und zwei Sänger, ein Kinderchor sowie ein kleines Instrumentalensemble erzählen von den großen und kleinen Herausforderungen vor dem großen Sprung: sich trotz Papas Verbot heimlich von zuhause wegschleichen, alleine und ohne Fahrkarte Bus fahren, sich ohne Geld für den Eintritt durchs Loch im Zaun ins Schwimmbad schmuggeln, auf Regen hoffen, um vielleicht doch nicht springen zu müssen und schließlich unter den Augen der Schulklasse aufs Dreimeterbrett klettern und dann da oben stehen und …

    Das Original-Libretto zu dieser Kinderoper stammt von Andri Beyeler. Die musikalische Leitung hat Andreas Fellner, Regie führt David Bösch.

    Nachdem die für den 17. Mai geplante Uraufführung aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden musste, wird am 19. Juni um 16.00 Uhr zunächst eine gekürzte Film-Fssung der Oper auf der Internetseite der Bayerischen Staatsoper online uraufgeführt! Die szenische Uraufführung wird voraussichtlich am 4. Dezember 2020 nachgeholt!

  3. Kannst Du pfeifen, Johanna
    Kannst Du pfeifen, Johanna

    In der Spielzeit 2018/19 steht Gordon Kampes Kinderoper "Kannst Du pfeifen, Johanna" auf dem Spielplan zweier Theater:

    19.03.2019, Staatstheater Mainz, Wiederaufnahme
    Musikalische Leitung: Paul-Johannes Kirschner, Inszenierung: Ronny Jakubaschk

    30.03.2019, 18:00, Bayerische Staatsoper, Rennert Saal, Wiederaufnahme
    Inszenierung: Lukasz Kos, Musikalische Leitung: Patrick Hahn

  4. "Sechse kommen durch die ganze Welt"
    "Sechse kommen durch die ganze Welt"

    Am 9. Februar 2019 hat in Ludwigshafen die Kammerfassung von Gordon Kampe: "Sechse kommen durch die ganze Welt" ihre Uraufführung!

    Sechs Freunde müsst ihr sein. Eine Gruppe von Außenseitern, die zu einem unschlagbaren Team zusammenwachsen und dank Freundschaft, Mut und der Kraft der Liebe aufregende Abenteuer bestehen – das ist die Geschichte von „Sechse kommen durch die ganze Welt“. Basierend auf dem Märchen der Gebrüder Grimm hat Dorothea Hartmann eine Textversion für zwei Schauspieler erstellt, die Gordon Kampe 2016 für Orchester und Kinderchor vertont hat. Am 9. Februar 2919 erklingt nun im BASF-Gesellschaftshaus die Uraufführung einer Fassung für zwei Schauspieler und Kammerensemble

  5. King kommt noch
    King kommt noch

    Am 7. Juni 2018 wird Ulrich Kreppeins neues Werk in der Philharmonie in Köln uraufgeführt.

    Ulrich Kreppeins "King kommt noch" für einen Schauspieler, Kinderchor und Orchester auf ein Libretto von Andrea Karimé nach ihrem gleichnamigen Buch und mit Liedern von Saleh Katbeh erlebt seineUraufführung in der Reihe "Singen mit Klasse" der Kölner Philharmonie. Es spielt das Gürzenich-Orchester Köln unter der Leitung von Corinna Niemeyer.
    Eine zweite Aufführung findet am 10. Juni 2018 statt!

  6. Musik für Kinder von Gordon Kampe
    Musik für Kinder von Gordon Kampe

    Im März und April werden in Bonn und Luxemburg zwei neue Kompositionen von Gordon Kampe für junges Publikum uraufgeführt!

    • 25.03.2018, 11:00, Opernhaus Bonn
    Gordon Kampe: "Wum und Bum und die Damen Ding Dong" für Erzählerin und Orchester nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Brigitte Werner
    Sunnyi Melles (Erzählerin), Beethoven Orchester Bonn, Ltg.: Dirk Kaftan

    • 27.04.2018 10:00 Uhr, Philharmonie Luxembourg
    Gordon Kampe: "Pinocchio" - ein Musiktheater für Kinder nach Carlo Collodi für 2 Schauspieler und kleines Ensemble
    Weitere Aufführungen am 28.4., 15:00 Uhr und 17:00 Uhr, am 29.4., 11:00 Uhr, 15:00 Uhr und 17:00 Uhr sowie am 30.04., 10:00 Uhr

  7. Premiere an der Schauburg in München
    Premiere an der Schauburg in München

    Am 20. Oktober 2017 feiert Juliane Kleins Kinderoper "Der unsichtbare Vater" in der Schauburg in München Premiere!

    Mit der Premiere dieses Stückes startet das Eröffnungswochenende der Schauburg unter der neuen Intendanz von Andrea Groenemeyer. Es ist eine Übernahme der Inszenierung von Sybrand van der Werf am Nationaltheater Mannheim. Die Musikalische Leitung hat Johannes Gaudet

    Das Musiktheaterstück basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Amelie Fried, das für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert war. Vor jeder Vorstellung finden Workshops mit jeweils einem Musiker (Percussion, Saxofon oder Akkordeon) und einem Drittel des Publikums statt. In der Vorstellung unterstützen die Zuschauergruppen dann jeweils eine Figur durch ein Lied oder einen Rhythmus, erleben die Situation aus deren Perspektive und werden emotional einbezogen.

  8. Wieder im Spielplan!
    Wieder im Spielplan!

    In der Spielzeit 2016/17 erleben zwei Kinderopern von Gordon Kampe und Juliane Klein ihre Wiederaufnahme!

    • Die Staatsoper Hannofer feiert am 05.01.2017 die Wiederaufnahme, von Gordon Kampes: "Kannst Du pfeifen, Johanna?". Libretto von Dorothea Hartmann nach dem gleichnamigen Buch von Ulf Stark.

    • Am Nationaltheater Mannheim wird am 31. Januar 2017 Juliane Kleins: "Der unsichtbare Vater" Mobiles Musiktheater nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Amelie Fried wiederaufgenommen!

  9. "SOLOPOLY" von Annesley Black
    "SOLOPOLY" von Annesley Black

    Am 17. März 2016 wird an der Jungen Oper des Nationaltheaters Mannheim Annesley Blacks "SOLOPOLY" wieder aufgenommen!

    Fünf Schlagzeuger treffen aufeinander und beginnen, den Raum klanglich zu erkunden. Sie ziehen sich an, stoßen sich ab und treffen wieder in unterschiedlichsten Konstellationen aufeinander. Wer verbündet sich mit wem? Und gegen wen? Beim Wetteifern um die Gunst des Anderen entsteht ein ergreifendes musiktheatralisches Beziehungsspiel um Freundschaft, Abgrenzung und Toleranz.

    Die Inszenierung dieses Musiktheaters für Kinder ab ca. 7 Jahren hat Andrea Gronemeyer übernommen. Das Bühnenbild stammt von Christian Thurm, die Kostüme von Eva Roos.

vorige 10

Termine

Termine

  1. 25.09.2020, 19:30

    Carlswerk Victoria, Köln

    "Eleonore – Ich muss nicht glücklich sein" (UA) - Befreiuungsoper von Oxana Omelchuk, Gordon Kampe und DJ Illvibe, Libretto: Charlotte Roos, Regie: Frauke Meyer

    Maja Lange, Marie Audrey Schatz, Daniel Carison, David Jagodic, Michael Taylor (Gesang), MAM.manufaktur für aktuelle musik, Musikalische Leitung: Susanne Blumenthal

    Die Aufführung wird am 26. und 27. September 2020 wiederholt!

  2. 25.09.2020

    Mannheim

    Hans Thomalla: "Harmoniemusik" für Verstärktes Ensemble (UA aller drei Teile!)

    ensemble risonanze erranti, Ltg.: Peter Tilling

  3. 25.09.2020, 19:30

    Nationaltheater Mannheim

    ans Thomalla: "Dark Spring" - eine Song-Oper mit Lyrics von Joshua Clover (UA)

    Musikalische Leitung: Alan Pierson, Regie: Barbora Horáková Joly

    Weitere Aufführungen am 27.9., 6.10. und 7.10. 2020!

  4. 26.09.2020, 19:30

    Philharmonie, Warschau (Festival "Warschauer Herbst")

    Joanna Wozny: "canti in/versi" für gemischten Chor und Electronik (UA)

    Warsaw Philharmonic Choir, Ltg.: Bartosz Michałowski

  5. 27.09.2020, 11:00

    Bundeskunsthalle, Bonn

    Gordon Kampe: "WUM und BUM und die Damen DING DONG" nach dem Kinderbuch von Brigitte Werner (Fassung für Kammerorchester)

    Janina Burgmer (Sprecherin), Beethoven Orchester Bonn, Ltg.: Daniel Mayr

  6. 01.10.2020, 19:30

    Klemperer-Saal der SLUB Dresden

    Porträtkonzert "Hermann Keller und Freunde" u.a. mit

    Hermann Keller:
    • "Szene für Solo Posaune"
    • "Seele im Wasser" für Stimme solo
    • "Klavierstücke für Lehrer, Kollegen und Freunde"
    • "Schumann-Metamorphosen" für Violine und Klavier

    Antje Messerschmidt (Violine), Tomas Bächli (Klavier), Margarete Huber (Gesang), Matthias Jann (Posaune)

  7. 02.10.2020

    Schuppen 6

    Leopold Hurt: "Dissociated Press 1c"

    Jonathan Shapiro (Percussion)

  8. 03.10.2020

    Elisabethkirche Berlin

    Sara Glojnarić: Porträtkonzert als Abschluss des Stipendiums "Progetto Positano":
    Sara Glojnarić: "sugarcoating #2", "#popfem", "Artefacts #3", "#popfem 2" und "sugarcoating"

    ensemble mosaik

  9. 08.10.2020

    Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik, Österreich

    Sara Glojnarić: "sugarcoating" für Ensemble

    ensemble mosaik

  10. 10.10.2020, 21:00

    Kunststation St. Peter, Köln

    Gordon Kampe: "I forgot to remember to forget" (UA) für Stimmen und Schallplatten

    Neue Vocalsolisten

    Das Konzert wird live auf WDR 3 gesendet!

vorige 10 nächste 10