Komponisten

Michael Hirsch

Michael Hirsch
Ausblick

Völlig überraschend verstarb am Montag, dem 6. Februar 2017, der Komponist Michael Hirsch im Alter von 58 Jahren in Berlin.

Noch Ende Januar 2017 hatte er seine Oper "Dido" an der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin zur Premiere geführt – eine Kombination seiner Kurzoper "La Didone Abbandonata" (2003) mit einer Neubearbeitung von Henry Purcells "Dido and Aeneas".

Der 1958 in München geborene Komponist lebte seit 1981 in Berlin. Seine Werke wurden bei internationalen Festivals wie den Donaueschinger Musiktagen, Musica Viva München, ECLAT Stuttgart und Ultraschall Berlin aufgeführt. Er schrieb Orchesterwerke, Kammermusik, Vokalmusik, Sprachkompositionen und diverse Formen von Oper und Musiktheater. Seine Musiktheaterwerke erlebten ihre Uraufführungen u.a. am Theater Bielefeld, der Staatsoper Hannover, der Staatsoper Stuttgart und zuletzt an der Deutschen Oper Berlin. Neben Seiner Tätigkeit als Komponist war Michael Hirsch als Sprecher und Schauspieler Mitglied des „Freyer-Ensembles“ und der „Maulwerker“

Wir trauern um Michael Hirsch als einen großartigen Komponisten, leidenschaftlichen Theatermann und wunderbaren Menschen!

Nachruf von Christian Kesten für die degem

Nachruf von Charlotte Seither für die nmz

Nachruf von Eleonore Büning in der FAZ

Nachruf von Moritz Eggert für die nmz / Bad Blog Of Musick

Termine

Termine

  1. 20.01.2019, 20:00

    Ultraschall festival Berlin

    Michael Hirsch: "Irgendwie eine Art Erzählung" für Orchester (UA)

    DSO Berlin, Ltg.: Simone Young

Archiv

  1. 13.11.2018, 20:30

    BKA-Theater Berlin, "Unerhörte Musik"

    Michael Hirsch: "Der Traum ist ein Papier" (2016) für Sopran, Violoncello und Zuspielung

    Ramina Abdulla-zade (Sopran), Ulrike Brand (Violoncello)

  2. 13.10.2018, 22:05

    DLF - "Atelier Neuer Musik"

    "Der Komponist Michael Hirsch" - eine Sendung von Gisela Nauck

  3. 28.05.2018

    Universität der Künste Berlin

    28. und 29. Mai 2018: Symposium über Michael Hirsch mit Gästen aus Wissenschaft und Künsten

    Referrent/innen: Anna Clementi, Andreas Dorfner, Barbara Gronau, Ariane Jeßulat, Christian Kesten, Mathias Lehmann, Gisela Nauck, Roland Quitt, Matthias Rebstock, Charlotte Seither, Martin Supper u.a. | Symposiumsleitung: Ariane Jeßulat, Christian Kesten, Irene Kletschke

  4. 27.05.2018

    Universität der Künste Berlin

    Michael Hirsch: Portrait-Konzert
    Darin:
    • "Das Konvolut, vol. 1"
    • "Kopfecke / Wunderhöhle"
    • "50 Gestalten Episoden Splitter"
    • "Lieder nach Texten aus dem täglichen Leben"
    • "Zu 14 Händen"

    Ensemble ilinx, Künstlerische Leitung: Leah Muir und Christian Kesten

  5. 02.03.2018, 00:12

    Bayern 2, "Concerto bavarese"

    Michael Hirsch:
    • "tragicomedia"
    • "Le carnet d'esquisse"
    • "Diskant"
    • "Hirngespinste"
    • "Monolog für Piccoloflöte"

    Neue Vocalsolisten Stuttgart, TrioLog, Teodoro Anzelotti, Carin Levine u.a.

  6. 16.02.2018, 00:12

    Bayern 2, "Concerto bavarese"

    Michael Hirsch: "Schatten"

    Ute Wassermann (Stimme), Kammerensemble Neue Musik Berlin

  7. 30.09.2017, 17:00

    Festival "pyramidale" Berlin - Tramphonie

    Michael Hirsch: "Umbau" 1 und 2 (musique concrete)

  8. 19.07.2017, 20:03

    Deutschlandfunk Kultur: "Konzert"

    Sendung des Konzertes in memoriam Michael Hirsch "Ein schöner Hase ist meistens der Einzellne" vom 5. Juli.
    darin u.a. "Bastard 2 (La Didone)", Das Konvolut" Vol. 1 und Vol. 3 (Ausz.), "Hirngespinste", "Kopfecke/Wunderhöhle", "Streichquartett" und "Zu 14 Händen"

    Maulwerker, Sonar Quartett, Ensemblemitglieder der Deutschen Oper Berlin u.a.

  9. 06.07.2017, 20:00

    Black Box, Gasteig, München

    Michael Hirsch: "aufgestaut angespannt abgebrüht"

    Neues Kollektiv München

vorige 10