Komponisten

Peter Gahn

Peter Gahn
Ausblick

2016 ist beim Label "Dreyer Gaido" eine Portrait-CD erschienen. Produziert werden die Aufnahmen mit dem Ensemble Reflexion K für die CD vom Deutschlandfunk. Die CD enthält Ersteinspielungen von Petr Gahns Kammer- und Ensemblekompositionen "Meinten Sie: RED II", "reading unicorn sculls - the town (engraved dreams)", "ink, colours and gold on paper II+III - surroundings 1+2" "Mit geliehener Aussicht - Umgebung 1+2" und "Diagonalen in kubischen Räumen I-III".

Laudatio von Detlef Heusinger zum "Giga-Hertz Produktionsreis 2022 an Peter Gahn:

»Was sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!« (Bertolt Brecht)

Peter Gahn schweigt nicht und spricht mit seiner Musik über das, was unter den Bäumen liegt. Unter unserem Wurzelwerk befindet sich ein weit verzweigtes Pipelinesystem, welches zur zivilen und militärischen Nutzung unseren Boden zerpflügt und unsere Versorgung sichern soll. Der Klang dieses Rohrsystems mit seinen Pumpen ist Ausgangsmaterial seines Werkes »De-escalating Skies I+III« für Alt-Saxophon und Live-Elektronik, welches nun durch den mörderischen Angriffskrieg Russlands eine brennende Aktualität erhält und im Himmel über der Ukraine eine Deeskalation nicht aufkommen lassen will.

Seine Übersetzung von Rohrklang auf Rohrklang, also den des Saxophons, bestach die Jury besonders deshalb, weil er diese in höchst ausdifferenzierter Form vollzog und dabei die Klänge des Systems »inwendig voller Figur« (Albrecht Dürer) erscheinen ließ. Die Komposition erhält ihre »New Complexity« nicht durch virtuoses Instrumentalspiel, sondern durch das Innenleben der Klänge, die dann verräumlicht durch den Raum mäandern.

Dieses rhizomartige Wandern der Klänge im Innen und Außen fordert von den Zuhörenden im hohen Maße Aufmerksamkeit. Sie können nicht »gemeinsam abhängen«, wie es unlängst bei der documenta 15 als neuartiges Rezeptionsmodell ausgerufen wurde, sondern sind zum Mitdenken und Mitfühlen aufgefordert. Dass bei der documenta 15 mit »abhängen« sinnbildlich auch das Abhängen von tradierten und inkriminierten Kunstwerken überhaupt inkludiert ist, wurde aufgrund der Antisemitismusdebatte wohl nur am Rande erwähnt.

Peter Gahn hingegen glaubt an die »Ästhetik des Widerstands« und wehrt sich mit seinem Werk gegen die Mode der Demodernisierung der Kunst. Er schreibt den von Bazon Brock gerade totgesagten tradierten Werkbegriff fort, indem er ein System von Chiffren erfindet, welches über das Werk als solches hinausweist und politisch wird, ohne in billiges Agit-Prop zu verfallen.

Termine

Termine

Archiv

  1. 07.12.2022, 00:05

    BR2, Concerto Bavarese

    Peter Gahn: "atonoba I + II"

    Ensemble Reflexion K

  2. 26.11.2022, 19:00

    ZKM Kubus, Karlsruhe

    Preisverleihung des "Giga-Hertz Produktionspreises" an Peter Gahn und anschließendes Konzert u.a. mit
    Peter Gahn: "De-escalating Skies I+III" für Altsaxophon & mehrkanalige Live-Elektronik

    Ruth Velten (Altsaxophon), Peter Gahn (Live-Elektronik)

  3. 16.11.2022, 19:30

    Nürnberg, Reformations-Gedächtnis-Kirche

    Peter Gahn: "De-escalating Skies I+III"

    Patrick Stadler (Altsaxophon), Peter Gahn (Klangregie)

  4. 09.11.2022, 19:30

    Nürnberg, Reformations-Gedächtnis-Kirche

    Eröffnung der Klangistallation "Vom Öffnen des Ortes I" und Uraufführung von:
    Peter Gahn: "Vom Öffnen des Ortes I+II" für Ensemble und Elektronik

    ensemble katharsis, Peter Gahn (Klangregie)

    Die Klannginstallation "Vom Öffnen des Ortes I" kann noch bis zum 16.11.2022 immer zwischen 19:30 und 20:30 Uhr besucht werden

  5. 01.10.2022, 16:00

    "Klangzeit"-Festvial, Münster

    • Peter Gahn: "Bewegen Sie die Störung III" für 3 Toy Pianos

    • Gordon Kampe: "Schmackes mit Variationen" für Klavier und Samples

    Jennifer Hymer (Klavier und Toy-Piano),
    Deborah Rawlings und Clemens Rave (Toy-Piano)

  6. 25.05.2022, 00:10

    br2, "Concerto bavarese"

    Peter Gahn: "ink, colours and gold on paper I + II - surroundings 2"

    Felix Kroll (Akkordeon), Ensemble Reflexion K

  7. 12.05.2022

    Münster, LWL-Museum für Kunst und Kultur

    Peter Gahn: "In einem Atem vier"

    Ensemble CRUSH

  8. 20.11.2021

    Trier, Kunsthalle

    Peter Gahn: "In einem Atem vier"

    Ensemble CRUSH

  9. 07.11.2021

    Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

    Peter Gahn: NEUES WERK für Flöte, Akkordeon, Klavier und Violoncello

    ensemble CRUSH

    Das Konzert wird am 11. November wiederholt!

  10. 16.09.2021

    Duisburg, Lehmbruck Museum

    Peter Gahn: Neues Werk für Flöte, Violoncello, Akkordeon, Klavier

    Ensemble CRUSH

    Das Konzert wird am 18.09.2021 im Museum Kurhaus Kleve wiederholt!

vorige 10