Aktuelles

Aktuelles

  1. Gedenkkonzert für Michael Hirsch
    Gedenkkonzert für Michael Hirsch

    Am 5. Juli 2017 findet in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin ein Konzert in Memoriam des Anfang Februar verstorbenen Komponisten Michael Hirsch statt.

    Zahlreiche Musikerinnen und Musiker aus Berlin, die zum Teil seit vielen Jahren eng mit dem Komponisten zusammengearbeitet haben, spielen einen Querschnitt aus seinen Vokal- und Kammermusikwerken der letzten 20 Jahre, darunter Uraufführungen seines Klavierstücks „Bastard 2 (La Didone)“ sowie eines Ausschnittes aus seiner Komposition „Das Konvolut, Vol. 3“.

    Ein Mitschnitt des Konzertes wird am 19. Juli um 20:03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur gesendet!

    Und in der aktuellen Ausgabe der "MusikTexte" gibt es einen Schwerpunkt zu Michael Hirsch: neben zwei Nachrufen von Christian Kesten und Roland Quitt sowie der Trauerrede auf Michael Hirsch von Dieter Schnebel findet sich in dieser Ausgabe auch ein Gespräch von Carolin Naujocks mit Michael Hirsch über sein "Konvolut" und ein vollständiges Verzeichnis seiner Werke!

  2. ingolf #6 geht auf die Bühne
    ingolf #6 geht auf die Bühne

    Am 6. Juli 2017, 19.30 Uhr findet "ingolf" im MIR in Gelsenkirchen seinen Abschluss als begehbare Ouvertüre für Orchester, Sopran Solo und Chor!

    Auf dem Weg durch Arbeit und Alltag, allein und mit Freunden, mit Gurkenbrot und Currywurst, haben wir an unsere alltäglichen Opern gedacht. Aber auch an die Sirenen, die so schön singen, dass einem die Sinne vergehen. Und jetzt, wo wir eigentlich den Alltag hinter uns lassen wollten, wenn ihr und wir und alle noch einmal die Bühne betreten und Orchester, Chor und Solisten auf den großen Auftritt warten, stellen wir fest, dass all das eh schon immer Oper war, seine Oper, unsere Oper, Oper von allen und wir noch nie etwas anderes spielen wollten als das.

    ingolf #6 geht auf die Bühne ist die Summe aller Opern, denen wir täglich begegnet sind im letzten Jahr mit Euch, eine einstündige, begehbare Ouvertüre für Chor, Orchester, Elektronik und die Sopranistin Judith Caspari. Und das, was nur Vorbereitung, Vorstellung, Arbeit, fixe Idee schien, kehrt jetzt wieder und betritt die Bühne des großen Hauses im MiR: die Gesänge des Theremin, die Geräusche der Gewerke, die Monodie des Umzugs, ingolfs Wohnung, das Ticken der Pendel und nicht zuletzt die Currywurst. Es wird groß, und alle dürfen sich frei bewegen. Und am Ende wird ingolfs Traum der Oper wahr: „Eine Situation schaffen, wo man einfach gehen kann, ohne dass man dabei andere stört, man geht einfach weg.“

  3. Kannst Du pfeifen, Johanna
    Kannst Du pfeifen, Johanna

    In der zweiten Jahreshälfte 2017 erlebt Gordon Kampes Kinderoper "Kannst Du pfeifen, Johanna" gleich drei Neuinszenierungen!

    • 08.07.2017, 18:00, Münchner Opernfestspiele, Postpalast (Musikalische Leitung: Patrick Hahn, Inszenierung; Lukasz Kos)

    • 05.11.2017, 15:00, Theater Hagen, LUTZ (Inszenierung: Corinna Jarosch)

    • 20.12.2017, Staatstheater Mainz (Musikalische Leitung: Paul-Johannes Kirschner, Inszenierung: Ronny Jakubaschk)

Archiv

  1. Uraufführung von Hans Thomalla
    Uraufführung von Hans Thomalla

    Hans Thomalla hat ein Klavierkonzert für die "Musica Viva" in München geschrieben.

    Uraufgeführt wird das Neue Werk mit dem Titel Ballade am Freitag, dem 2. Juni 2017 um 17:00 Uhr im Herkulessaal der Residenz München.
    Es spielt Nicolas Hodges (Klavier) und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Johannes Kalitzke.

  2.  Joanna Wozny erhält den Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis
    Joanna Wozny erhält den Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis

    Wir gratulieren!

    Der mit 10.000 € dotierte Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis dient der Förderung steirischer Komponisten und wird im Dreijahresturnus vergeben.
    Die bisherigen Preisträger waren Bernhard Lang, Olga Neuwirth, Georg Friedrich Haas, Peter Ablinger, Klaus Lang und Gerd Kühr.
    In der Jurybegründung heißt es: "Am Anfang des kompositorischen Prozesses stehen für Wozny meist die Instrumente, aus deren Möglichkeiten sie dann spezifische Klänge und Klangfarben entwickelt. Durch das Streben, an die Grenzen der Klanglichkeit zu gehen, ergeben sich sowohl sehr komplex strukturierte als auch klanglich hochdifferenzierte Stücke, die auch technisch an die Grenzen der Spielbarkeit gehen. [...] Wozny ist eine international renommierte Komponistin, die sich mit ihren Werken in herausragender Weise etabliert hat."

    Und am 13. Mai 2017 findet in der Aula der Kunstuniversität Graz ein Porträtkonzert für Joanna Wozny statt!

  3. Gordon Kampe in Witten und Nürnberg
    Gordon Kampe in Witten und Nürnberg

    Mit einer Uraufführung und einer Opernpremiere ist Gordon Kampe im Mai 2017 in Witten und in Nürnberg zu erleben:

    • Am 5. Mai findet im Rahmen der "Wittener Tage für neue Kammermusik" am Hammerteich die Uraufführung von Kampes "Wasser/Eichen/Stimmen" für Chöre, Teiche und Geschichtenmaschine statt
    • am 12. Mai ist in der Bluebox des Staatstheaters Nürnberg die Premiere von Kampes Oper "ANOIA" - eine Koproduktion des Staatstheaters Nürnberg mit der Nürnberger Musikhochschule

  4. Auszeichnung für Hans Thomalla
    Auszeichnung für Hans Thomalla

    Hans Thomalla wurde mit dem Guggenheim-Stipendium 2017 ausgezeichnet!

    Thomalla möchte das Stipendium nutzen, um an seiner dritten Oper "Dunkler Frühling / Dark Spring" zu arbeiten, eine neue Lesart von Wedekinds "Frühlingserwachen", die in der Spielzeit 2018/19 am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt werden wird.
    Wir gratulieren!

  5. Uraufführung von Peter Gahn
    Uraufführung von Peter Gahn

    Am 29. März 2017 wird im Bürgerpalais in Erlangen ein neues Werk von Peter Gahn uraufgeführt.

    Die Komposition mit dem Titel "standing in front of the fiction shelves" wird vom Ensemble Reflexion K gespielt werden.

    Ein Mitschnitt des Konzerts wird am 11.05.2017 um 22:05 Uhr auf BR-KLASSIK gesendet.

  6. Juliane Klein, Gordon Kampe und Hannes Seidl in "Tonkunst" und "MusikTexte"
    Juliane Klein, Gordon Kampe und Hannes Seidl in "Tonkunst" und "MusikTexte"

    In der aktuellen Ausgaben der Zeitschrift "Die Tonkunst" und "Musiktexte" gibt es einige Aufsätze und Gespräche über/von Juliane Klein, Gordon Kampe und Hannes Seidl.

    Die Tonkunst (2017/1):
    • Birger Petersen: Oper für die Gegenwart. "Kannst du pfeifen, Johanna" von Gordon Kampe
    • Gordon Kampe: Manches ist noch ganz schön. Über meine Oper "Mondstrahl"
    • Stefan Drees: Opernexperiment im Wildwest-Szenario. Juliane Kleins "westzeitstory" (2001 / 2006)
    • Interview: »…ein gewisses dramaturgisches Geschick…«. Juliane Klein im Gespräch mit Stefan Drees über ihre Musiktheaterkompositionen

    MusikTexte 152 (Februar 2017)
    •Musik - erweitern oder auflösen? Ein Email-Wechsel zwischen Johannes Kreidler und Hannes Seidl

  7. Michael Hirsch ist tot!
    Michael Hirsch ist tot!

    Völlig überraschend verstarb am Montag, dem 6.2., der Komponist Michael Hirsch im Alter von 58 Jahren in Berlin.

    Noch Ende Januar hatte er seine Oper "Dido" an der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin zur Premiere geführt – eine Kombination seiner Kurzoper "La Didone Abbandonata" (2003) mit einer Neubearbeitung von Henry Purcells "Dido and Aeneas".

    Der 1958 in München geborene Komponist lebte seit 1981 in Berlin. Seine Werke wurden bei internationalen Festivals wie den Donaueschinger Musiktagen, Musica Viva München, ECLAT Stuttgart und Ultraschall Berlin aufgeführt. Er schrieb Orchesterwerke, Kammermusik, Vokalmusik, Sprachkompositionen und diverse Formen von Oper und Musiktheater. Seine Musiktheaterwerke erlebten ihre Uraufführungen u.a. am Theater Bielefeld, der Staatsoper Hannover, der Staatsoper Stuttgart und zuletzt an der Deutschen Oper Berlin. Neben Seiner Tätigkeit als Komponist war Michael Hirsch als Sprecher und Schauspieler Mitglied des „Freyer-Ensembles“ und der „Maulwerker“

    Wir trauern um Michael Hirsch als einen großartigen Komponisten, leidenschaftlichen Theatermann und wunderbaren Menschen!

    Berlin, den 8. Februar 2017

    Mathias Lehmann

    Nachruf von Eleonore Büning in der FAZ

    Nachruf von Moritz Eggert für die nmz

vorige 10

Termine

Termine

  1. 25.06.2017, 11:00

    Mönchengladbach: BIS-Zentrum

    Hermann Keller: "Brüder" für Klarinette und Fagott

    Duo Aventure

  2. 27.06.2017

    WeststadtHorizont Essen

    Leopold Hurt: "Fred Ott‘s Sneeze" für Klarinette, Violine, Violoncello, Klavier, Schlagzeug und Zuspielung

    E-MEX Ensemble

  3. 01.07.2017, 20:00

    BlueBox des Staatstheaters Nürnberg

    Michael Hirsch: "Lieder nach Texten aus dem täglichen Leben"

    Studierenden der Hochschule für Musik Nürnberg

  4. 03.07.2017, 21:03

    Kulturradio vom rbb

    Michael Hirsch: "Streichquartett" (Ausz.)

    SONAR Quartett

  5. 05.07.2017, 20:00

    Deutsche Oper Berlin, Tischlerei

    "Ein schöner Hase ist meistens der Einzellne. Konzert in memoriam Michael Hirsch"
    darin:
    Michael Hirsch:
    • "Bastard 2 (La Didone)" für Klavier (UA)
    • "La Didone abbandonata. 3. Akt" für Mezzosopran, Ensemble und Zuspielungen
    • "Hirngespinste" für Sprecher mit Akkordeon und Akkordeonist
    • "Kopfecke/Wunderhöhle" für 3 Sprecher, 1 Geräuschemacher, Klavier, 1 Schlagzeuger, 3 Kassettenrecorder, Zuspielungen
    • "2. Streichquartett"
    • "Zu 14 Händen« für 7 Pianisten an einem Klavier
    • "Das Konvolut, Vol. 1" Version für Sängerin, Flöte, Klarinette und Zuspielungen

    Maulwerker, Sonar Quartett, Ensemblemitglieder der Deutschen Oper Berlin, Renata Kemp (Klavier), Christine Paté (Akkordeon), Chico Mello, Anna Clementi (Stimme), Klaus Schöpp (Flöte) u.a.

  6. 06.07.2017

    Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

    Daniel Kötter / Hannes Seidl: "ingolf # 6" (UA)

  7. 06.07.2017, 20:00

    Black Box, Gasteig, München

    Michael Hirsch: "aufgestaut angespannt abgebrüht"

    Neues Kollektiv München

  8. 06.07.2017

    Randfestspiele Zepernick

    Sebastian Stier: NEUES WERK für Akkordeon, Klarinette und Streichquartett (UA)

    Christine Paté (Akkordeon), Matthias Badczong (Klarinette), SONAR Quartett

  9. 07.07.2017, 20:00

    Randfestspiele Zepernick

    Hermann Keller: "Es war. Es ist. Wird es sein?"

    Modern Art Ensemble

  10. 08.07.2017, 18:00

    Münchner Opernfestspiele, Postpalast

    Gordon Kampe: "Kannst Du pfeifen, Johanna". Kinderoper nach den gleichnamigen Kinderbuch von Ulf Stark (Premiere)

    Inszenierung Lukasz Kos

    Weitere Aufführungen am 9.7. (11:00), 10.7. (11:00), 11.7. (11:00) und 12.7. (11:00 und 17:00)

vorige 10 nächste 10