Komponisten

Annesley Black

Annesley Black
Biographisches
  1. 1979geboren in Ottawa (Ontario/Kanada)
  2. 1998-2004Studium an der Concordia University (Jazz und Elektronische Musik) und der McGill University (Komposition bei Brian Cherney) in Montreal
  3. 2004-06Kompositionsstudium bei York Höller und Hans-Ulrich Humpert in Köln
  4. 2006-08Studium der Komposition (bei Mathias Spahlinger) Elektronischen Musik (bei Orm Finnendahl) und Angewandten Musik (bei Cornelius Schwehr) an der Musikhochschule Freiburg
  5. seit 2008Auftritte und Aufnahmen mit dem Experimentalstudio des SWR als Assistentin für Klangregie
Preise und Auszeichnungen
  1. 2003Composer in Residence des McGill Contemporary Music Ensembles
  2. 2004Stipendiatin der Darmstädter Ferienkurse
  3. 2006Preisträgerin der Darmstädter Ferienkurse
    Auswahl zum 8. Nachwuchsforum der GNM und des Ensemble Modern
  4. 2007Stipendium für die Akademie Schloss Solitude
  5. 2008Busoni Förderpreis für Komposition, Berlin
  6. 2009Stipendiatin der Akademie der Künste Berlin
    Stuttgarter Kompositionspreis
Aufführungen und Interpreten

eclat-Festival Stuttgart, Ultraschall-Festival Berlin, Donaueschinger Musiktage, Darmstädter Ferienkurse, Wittener Tage für neue Kammermusik, Warschauer Herbst, Ottawa Chamber Music Festival, Konzerthaus Wien, Konzerthaus Berlin, Akademie der Künste Berlin, ZKM Karlsruhe, Schloss Solitude Stuttgart u.a.

hr-Sinfonieorchester, Ensemble Modern, ensemble ascolta, Nouvel Ensemble Modern, ensemble contemporain de Montréal, Ensemble Surplus, ensemble mosaik, Quintet Boreal, Composers Slide Quartet, Rei Nakamura, Andrew Digby, Jessica Rona, Nicolas Hodges u.a.

Ausführliche Dokumentation mit mehreren Videos und Interviews auf den Internetseiten des "Abenteuer Neue Musik"

Homepage: myspace.com/annesleyblack

Termine

Termine

  1. 30.06.2016, 20:00

    Musiksaal der Universität Siegen

    Annesley Black: "a piece that is a size that is recognized as not a size but a piece"

    Malgorzata Walentynowicz (Klavier)

  2. 11.08.2016

    Centralstation Darmstadt, Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik

    Annesley Black; "hot triggers" (Arbeitstitel) für 5 Musiker, Media-installation und Elektronik (UA)

    Julia Mihály, Mark Lorenz, Kysela, Nikola Lutz, Martin Lorenz, Sebastian Berweck

    eine zweite Aufführung findet am 12. August 2016 statt!

Archiv

  1. 21.05.2016

    Konzertsaal der HMDK Stuttgart

    Annesley Black / Robin Hoffmann: "Guru Guru, Doppelrequiem für Karlheinz Stockhausen und Steve Jobs" für Ensemble und Elektronik

    echtzeitEnsemble des Studios Neue Musik der HMDK Stuttgart, Leitung: Christof M. Löser

  2. 24.04.2016, 11:30

    Nationaltheater Mannheim, Schnawwl

    Annesley Black: "SOLOPOLY" - Musiktheater ohne Worte für 5 Schlagzeuger

    Weitere Aufführung am 25.04.2016 um 11.30 Uhr

  3. 17.03.2016

    Nationaltheater Mannheim, Schnawwl

    Annesley Black: "SOLOPOLY" - Musiktheater ohne Worte für 5 Schlagzeuger

    Weitere Aufführung am 18.03.2016 um 11.00 und um 18.00 Uhr

  4. 12.03.2016

    Alte Oper, Frankfurt

    Annesley Black: "Smooche de la Rooche II” (excerpts) für 3 athletisch begabte Schlagzeuger

    ensemble interface

  5. 15.12.2015, 20:30

    BKA Theater, Berlin

    Annesley Black: "a piece that is a size that is recognised as not a size but a piece"

    Malgorzata Walentynowicz, Klavier

  6. 10.11.2015, 20:30

    BKA Theater, Berlin

    Annesley Black: "aorko" für Viola und Elektronik

    Uusinta Ensemble, Finland

  7. 03.10.2015, 16:00

    Heiliggeistkirche, Evangelischer Regionalverband Frankfurt am Main

    Annesley Black; "aorko"

    mit Kyung Won Lee (Viola), Tobias Hagedorn (Live Electronik)

  8. 01.09.2015

    BKA Theater, Berlin

    Annesley Black: "4238 De Bullion" für Klavier, liveelektronische Klang- und Videobearbeitung

    Ernst Surberg (Klavier)

vorige 10